Waldi

Eingestellt auf BiN: 27.11.2016, Update 05.09.2017: Video


Notfall: Waldi leidet sehr!
Geschlecht: Rüde
Alter: geb. 2014
Ansprechpartner:
Katja Görner
Tierschutzverein Pfotenhilfe-Sauerland
34431 Marsberg/Bredelar
E-Mail an K. Görner
Homepage: www.pfotenhilfe-sauerland.de


Waldi ist ein wunderschöner Malinois-Mix Rüde im zarten Alter von ca. 2 Jahren. Er ist ca. 55 cm groß und mit Katzen verträglich. Waldi kam bereits letztes Jahr im November in die Auffangstation Bonyhad (Ungarn).
Als er aufgegriffen wurde, war er sehr dünn und und hat sich immer wieder sein Fell von den Hinterbeinen gerissen. Das Fell ist mittlerweile nachgewachsen.
Zur Zeit lebt er mit einer Hündin in einem Zwinger. Waldi ist verträglich mit Hündinnen, bei Rüden entscheidet er nach Sympathie. Er ist ein äusserst lieber, aktiver und verspielter junger Bub. Leider hat Waldi immer noch das Bedürfnis seinen eigenen Schwanz zu fangen. Wir vermuten das liegt an der Unterforderung, Waldi langweilt sich 24 Stunden am Tag!
Für unseren Wildfang suchen wir sportliche Menschen mit der Liebe zur Natur. Waldi braucht dringend körperliche und mentale Auslastung und das über mehrere Stunden am Tag! Er steckt voller Energie und Ideen.
Als Mitläufer in einer normalen Familie wäre er absolut unterfordert.
Wer möchte Waldi ein endgültiges und liebevolles Zuhause bieten und ihm zeigen, wie schön sein Hundeleben sein kann?!
Waldi wurde bereits negativ auf Herz-u. Hautwürmer getestet.

  


Update vom 31.03.2016:
Waldi leidet sehr im Zwinger. Für diese Rasse ist das Eingesperrt sein, der reinste Albtraum. Noch immer fängt und beisst er in seinen Schwanz. Nach Abklärung mit einem Tierarzt ist Waldis Verhalten absolut Stress bedingt, da er nicht beschäftigt wird und zu wenig Auslauf hat.

Update Mai 2016:
Leider musste Waldis Rute abgenommen werden. Durch das ständige Beissen in die Rute hat sich diese sehr stark entzündet. Wir bedauern dies sehr und hoffen immer noch inständig bald ein passendes Zuhause für unseren tollen Bub zu finden!!!

Update Nov 2016:
Waldi musste geschoren werden weil er unter völliger Unterbeschäftigung leidet und in der Verzweiflung sein Fell ausrupft.
Er wartet im Tierheim Bonyhad (Ungarn) auf sein Glück.
Waldi wird nach nach Vorkontrolle, gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Er ist geimpft, gechipt, mehrfach entwurmt und wird kastriert. Er hat einen EU-Heimtierausweis und reist legal per Traces.